Zum Seiteninhalt

Veranstaltungen

Mai 2024

Wanderausstellung

Wir sind Hanau

Ab Mittwoch, 22. Mai 2024, ist die Wanderausstellung „Wir sind Hanau“ im Bürgerhaus Emmertsgrund zu sehen. Ursprünglich im Württembergischen Kunstverein Stuttgart zu sehen, wurde die Ausstellung von Migrantifa Stuttgart in Zusammenarbeit mit Migration Hub Heidelberg und der zivilgesellschaftlichen Initiative „erinnern.verändern“ speziell für Heidelberg weiterentwickelt.

Juni 2024

Digitale Ringvorlesung

Wie tragfähig ist Dialog in Krisenzeiten?

In Jerusalem zeigen sich – wie nirgendwo sonst – Möglichkeiten und Grenzen des Miteinanders und des Zusammenlebens einer multireligiösen Stadtgesellschaft. Die Jerusalem Foundation initiiert seit Jahrzehnten shared living-Programme in Jerusalem und fördert diese, auch nach dem 7. Oktober 2023.

Juli 2024

Tagung

Antimuslimischer Rassismus und politische Bildung

Am Dienstag, 2. Juli 2024 von 10.00–20.00 Uhr findet im Pop-Up der Amerika-Gedenkbibliothek, Blücherplatz 1 in Berlin die Fachtagung Antimuslimischer Rassismus und politische Bildung statt. Der Schwerpunkt der Tagung liegt auf der Frage, welche Aufgaben sich der politischen Bildung – im breiten Verständnis der Stärkung gesellschaftlicher und politischer Teilhabe – angesichts der Virulenz des antimuslimischen Rassismus stellen.

Digitale Ringvorlesung

Gemeinsam handeln!

Die aktuellen politischen und gesellschaftlichen Konflikte auf na- tionaler und internationaler Ebene wirken sich bis hin zu Jüdisch-Muslimischen Beziehungen vor Ort aus. Doch wie gestalten wir Jüdisch-Muslimische Allianzen ganz konkret und lokal? Welche praktischen Ansätze haben sich bewährt?

Oktober 2024

Fachtagung

Der 7. Oktober und seine Folgen

Der 7. Oktober stellt mit den Angriffen der Hamas eine traumatische Zäsur in der Geschichte jüdischen Lebens weltweit dar. Der Terror der Hamas und der darauffolgende Krieg in Gaza rufen sowohl international wie national viele unterschiedliche Reaktionen hervor. Die Folgen sind nicht nur im Nahen Osten, sondern in vielen Ecken der Welt zu spüren. Vor welchen Herausforderungen stehen wir – insbesondere in Deutschland – im Zuge dieser Entwicklungen?

Archiv

Digitale Ringvorlesung

Antisemitismus an Schulen in Deutschland

Der Vortrag führt anhand einer Studie über Antisemitismus an deutschen Schulen in den Themenbereich ein. Dabei wird untersucht, wie sich heutzutage Antisemitismus unter Schüler:innen zeigt und wie Lehrer:innen darauf reagieren. Besonderes Augenmerk liegt auf den Perspektiven und Erfahrungen von jüdischen Menschen im Umgang mit Antisemitismus.

Digitale Ringvorlesung

Islamische Religionspädagogik kann Brücken bauen

Mit Blick auf die gegenwärtigen Herausforderungen bietet der Vortrag einen ideologiekritischen Beitrag aus Sicht der Islamischen Religionspädagogik. Ein Schwerpunkt des Vortrages bildet ein Fünf-Säulen-Modell, welches Jugendliche dazu befähigen soll, sich fundiert und qualifiziert mit Antisemitismus auseinanderzusetzen und antisemitische Ansichten zu überwinden.

Interreligiöses Osterferienangebot

„Du bist, was du isst!“

„Du bist, was du isst!“ lautet das Motto des diesjährigen Osterferienprogramms der Muslimischen Akademie Heidelberg in Kooperation mit der Jüdischen Kultusgemeinde, der Evangelischen Kirche und der Katholischen Stadtkirche in Heidelberg. Ein besonderes Anliegen des Ferienprogrammes ist es, Begegnungsräume für Kinder zu schaffen, in welchen jenseits von Religion und Herkunft Gemeinschaft und Solidarität erlebbar werden.

Hybrider Fachtag

Zwischen Konflikt und Dialog?

Mit der hybriden Fachtagung unter dem Titel „Zwischen Konflikt und Dialog?“ soll eine Plattform geschaffen werden, welche alle Interessierten einlädt, aktuelle Herausforderungen sowie Chancen im Schnittfeld Judentum-Islam zu diskutieren – denn sowohl das Judentum als auch der Islam sind hinsichtlich gegenwärtiger und zukünftiger Migrationsbewegungen hoch dynamischen Transformations- und Veränderungsprozessen ausgesetzt. Was heißt das für uns als Gesellschaft? Wie können vielfältige Bildungsangebote diesen Prozessen Rechnung tragen?

Ausstellung und Infoveranstaltung

Architekturwettbewerb der Muslimischen Akademie Heidelberg

Am 24. und 25. Februar 2024 präsentiert die Muslimische Akademie Heidelberg in Kooperation mit dem Stadtteilverein Bahnstadt im Bürgersaal des Bürgerhauses Bahnstadt die Entwürfe ihres Architekturwettbewerbs. Während der Öffnungszeiten (10:00 bis 18:00 Uhr) stehen Vertreter*innen der Muslimische Akademie Heidelberg vor Ort für Erläuterungen und Fragen zur Verfügung.

Community Gespräche

Geschichten des Widerstandes und der Solidarität

Am Freitag, 23. Februar 2024, findet ab 18.30 Uhr im Karlstorbahnhof, Marlene-Dietrich-Platz 3, das Gesprächsformat „Geschichten des Widerstandes und der Solidarität“ statt. Auf der Bühne kommen danach jeweils zwei Personen aus verschiedenen Generationen miteinander ins Gespräch und lassen das Publikum an ihren Erfahrungen und Lebensrealitäten teilhaben. Zudem gibt es an dem Abend eine erste Vorschau auf die Wanderausstellung „Wir sind Hanau“ im Foyer des Karlstorbahnhofes sowie Beiträge von BIPoC-Kunstschaffenden.

Ausstellung

Architekturwettbewerb der Muslimischen Akademie Heidelberg

Die Muslimische Akademie Heidelberg hatte im Dezember 2022 gemeinsam mit der Stadt Heidelberg und der Internationalen Bauausstellung (IBA) Heidelberg einen internationalen Architekturwettbewerb ausgelobt. Eine interdisziplinär besetzte Jury kürte im Juli 2023 die vier besten Arbeiten, die zur zweiten Phase des Wettbewerbs zugelassen wurden. Diese sind nun in einer Ausstellung im Dezernat 16 in Heidelberg zu sehen.

Herbstferienangebot

"Zusammen wachsen"

„Zusammen wachsen!“ lautet das Motto des diesjährigen Ferienprogramms getragen von der Muslimischen Akademie Heidelberg in Kooperation mit der Jüdischen Kultusgemeinde, der Evangelischen Kirche und der Katholischen Stadtkirche in Heidelberg. Das viertägige Angebot für Grundschulkinder der 1. bis 4. Klasse findet in den kommenden Herbstferien vom 30. Oktober bis zum 3. November 2023 jeweils von 9:00 bis 16:30 Uhr statt. Das Angebot richtet sich an Kinder unterschiedlichen Glaubens sowie an Konfessionslose. Die Teilnahme ist kostenlos.

Jüdisch-Muslimische Kulturtage

Stadtführung: Jüdisches Heidelberg

Die Geschichte des Lebens von Juden und Jüdinnen in Heidelberg und der Region ist spannungsreich und wechselvoll. Doch nicht nur Vorurteile sondern auch wechselseitige Wertschätzung bestimmen das Zusammenleben mit der Stadtbevölkerung bis zum radikalen Bruch im Nationalsozialismus.

Workshop, Tanztheater und Künstler:innengespräch

Islam im Theater – Theater im Islam

Obwohl fast 6 Millionen Muslim*innen in Deutschland leben, kommen sie auf deutschen Theaterbühnen immer noch selten oder nur klischeehaft vor. Gleichzeitig gibt es in muslimischen Communities unterschiedliche Theaterformen, die in Deutschland weitestgehend unbekannt sind. Die Veranstaltungsreihe „Islam im Theater – Theater im Islam“ ist eine Kooperation zwischen dem Nationaltheater Mannheim und der Muslimischen Akademie Heidelberg i. G. Sie beschäftigt sich mit zeitgenössischen Darstellungen von Islam und muslimischem Leben auf der Bühne sowie Theaterformen in muslimischen Communities.

Osterferienangebot

„Wir bleiben verbunden!“ – Osterferienangebot für Grundschulkinder

„Wir bleiben verbunden!“ lautet das Motto des diesjährigen Ferienprogramms der Muslimischen Akademie i. G.. Das viertägige Angebot für Grundschulkinder der 1. bis 4. Klasse findet in den kommenden Osterferien von Dienstag, 11. April bis Freitag, 14. April 2023 jeweils von 9:00 bis 16:30 Uhr in den Räumen der Christus-Luther-Markus-Gemeinde, Zähringerstraße 26 in Heidelberg statt. Das Programm richtet sich an Kinder unterschiedlichen Glaubens sowie an Konfessionslose. Die Teilnahme ist kostenlos.

Schreibworkshop

Schreibworkshop in Erinnerung an die rassistischen Anschläge von Hanau und Halle

In einem safer space sind (BI)PoC und jüdische Communities dazu eingeladen, ihre Gedanken, Emotionen und Forderungen hinsichtlich der rassistischen Attentate zu Papier zu bringen. Die Teilnahme am Workshop richtet sich nur an Menschen, die sich als Schwarz, Indigen, People of Colour und/oder als jüdische Menschen identifizieren.

Fachtagung

Antirassismus und Vielfaltsdiskurse im muslimischen Kontext

Der Fachtag befasst sich mit der Komplexität des Rassismus sowie dessen Auswirkungen auf das Leben und Denken muslimischer Menschen in Deutschland. Ausgehend von Alltagserfahrungen soll ein Bewusstsein für eigene Vorurteile und Ausgrenzungsmechanismen innerhalb der muslimischen Community entwickelt werden.

Fachtagung

Antisemitismuskritische Bildungsarbeit in der (Post)Migrationsgesellschaft

Mit der Fachtagung „Antisemitismuskritische Bildungsarbeit in der (Post)Migrationsgesellschaft" lädt die Muslimische Akademie Heidelberg i. G. unterschiedliche Akteur:innen im Themenfeld ein, um die Herausforderungen von Antisemitismus für die gesamte, postmigrantische Gesellschaft zu beleuchten.

Ferienangebot

„Suche! Finde! Mache Frieden!“

„Suche, finde, mache Frieden!“ lautet das Motto des diesjährigen Heidelberger interreligiösen Ferienprogrammes. Das dreitägige Angebot für Grundschulkinder der 1. bis 4. Klasse findet in den kommenden Herbstferien vom 2. bis zum 4. November 2022 jeweils von 9:00 bis 16:30 Uhr statt. Das Angebot richtet sich an Kinder unterschiedlichen Glaubens sowie an Konfessionslose. Die Teilnahme ist kostenlos.